4 Unglaublich Schöne Strände auf Kaua’i, Die Du Dir Nicht Entgehen Lassen Solltest

An paradiesischen Traumstränden mangelt es auf der Garteninsel Kaua’i definitiv nicht. Selbst in den paar Wochen, in denen ich auf der Insel unterwegs war, habe ich es nicht geschafft, alle Strände abzuklappern. Hier jedoch meine vier Lieblingsstrände für euch:

1.Hanalei Bay

Wenn du die Filme „The Descendants“ oder „South Pacific“ gesehen hast, dann dürfte dir  dieser halbmondförmige Strand an Kaua’is North Shore ziemlich bekannt vorkommen. Hanalei Bay ist von einer wunderschönen Bergkette umgeben und mit fast 2 Meilen Sandstrand der größte Strandabschnitt im Norden der Insel. Es gibt nichts Schöneres, als bei Sonnenuntergang den Surfern in Hanalei zuzuschauen und einfach das Leben zu genießen!

Der historische Hanalei Pier wurde 1892 gebaut – dort treffen sich Einheimische um zu Angeln und um Musik zu machen.

2.Kauapea Beach (Secret Beach)

Okay, ich bin ehrlich: Secret Beach ist kein wirkliches Geheimnis mehr, liegt aber trotzdem noch sehr abgeschieden von der Außenwelt und es braucht ein kleines bisschen Anstrengung, um dorthin zu kommen. Für lange Zeit war der öffentliche Zugangspfad versteckt und nicht viele kannten den Weg – das hat sich aber inzwischen geändert. Obwohl mehr und mehr Leute Secret Beach entdeckt haben, fühlt es sich aufgrund der Weitläufigkeit des Strandes trotzdem noch so an, als wäre man der einzige Mensch vor Ort.

Kauapea Beach befindet sich an der Nordküste der Insel, eingebettet zwischen dem Kilauea Leuchtturm und Kalihiwai Valley. Secret Beach ist ein wunderschöner weißer Sandstrand mit schwarzem Lavagestein – wenn die Wetterbedingungen gut sind, bilden sich kleine Felsenpools und Wasserfälle.

Wie komme ich zum Secret Beach? Fahre auf dem Kuhio Highway an Kilauea vorbei und biege rechts in die Kalihiwai Road ab. Folge dieser Straße ca.50 Meter und biege wieder rechts in eine unbeschilderte und ungeteerte Straße ab. Laufe diese Straße bis zum Ende und du siehst einen kleinen Trampelpfad, der dich in etwa 10 Minuten hinunter zum westlichen Ende des Strandes bringt.

3.Papa’a Bay

Papa’a Bay ist mein absoluter Lieblingsstrand auf Kaua’i. Einfach nur, weil er total abgelegen ist und meistens niemand außer dir selbst dort ist – am Papa’a Bay kann man quasi das ultimative Robinson Crusoe – Feeling erleben. Außerdem gibt es dort eine wunderschöne Lagune und mit ein bisschen Glück findet man frische Kokosnüsse!

Wissenswertes: Papa’a Bay könnte dir auch bekannt vorkommen, falls du den Film „Six Days, Seven Nights“ mit Harrison Ford gesehen hast – hier wurde die berühmte Flugzeugabsturz-Szene gedreht.

Wie komme ich zum Papa’a Bay? Fahre auf dem Kuhio Highway und biege in die Kapa’a Road ab. Danach biege rechts ab in den Kalalea Drive & dann links in die Straße Kalalea View. Parken kann man gut am Ende der Straße. Von dort aus führt ein recht steiler Pfad nach unten zum Strand (ca.10 Minuten).

4.Paliku Beach (Donkey Beach)

Paliku Beach ist besser bekannt als Donkey Beach, weil früher Esel und Maultiere in der Nähe gehalten wurden. Der Strand ist meist recht leer und perfekt, um seine Hängematte zwischen den Bäumen aufzuspannen und zu relaxen oder um ein Buch zu lesen. Aufgrund starker, nicht zu unterschätzender Strömungen unter Wasser ist der Strand leider weniger zum Schwimmen oder Schnorcheln geeignet. Macht aber nichts, der goldene Sandstrand reicht zum Sonnenbaden & Glücklichsein aus. Mit ein bisschen Glück kann man Mönchsrobben beobachten, die sich am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen.

So kann ruhig jeder Tag beginnen…
Frühstück am Donkey Beach

 

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.