#hawaiisick – 13 Dinge an Kaua’i, die ich furchtbar vermisse

Es ist kein Geheimnis, dass ich mein Herz an Kaua’i verloren habe. Ich habe eine endlose Liste an Dingen, die ich an Kaua’i liebe und jeden Tag vermisse, aber ich habe mein Bestes gegeben und die Liste auf 13 Dinge, die ich am meisten vermisse, beschränkt. Vielleicht versteht ihr ja ein bisschen, warum ich so Kaua’i-verrückt bin!

1.Camping am Strand

Paliku Beach (Donkey Beach)

Ein gemütliches Lagerfeuer mit Freunden, nachts im Ozean schwimmen, in der Hängematte schlafen und dabei dutzende Sternschnuppen beobachten – nichts ist vergleichbar mit Campen auf Kaua’i. Wenn du morgens vom Sonnenaufgang geweckt wirst, siehst du über dir einen doppelten Regenbogen am Himmel und Delfinschwärme und Buckelwale ziehen am Strand vorüber. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Willkommen auf Hawai’i!

2.Aloha Spirit

Was bedeutet eigentlich das Wort Aloha? Aloha ist ein sehr gebräuchliches Wort auf Hawaii und wird zur Begrüßung, bei Verabschiedungen und um Liebe auszudrücken benutzt. Aloha ist also nicht einfach nur ein Wort, Aloha steht für ein ganz bestimmtes Lebensgefühl.

3.(Doppelte) Regenbögen

Yep, richtig. Doppelte Regenbögen. Manchmal sogar dreifache. Bevor ich nach Hawai’i kam, wusste ich noch nicht einmal, dass so etwas überhaupt existiert. So ziemlich überall auf der Insel kann man jeden Tag die farbenprächtigsten Regenbögen bewundern. Besonders schöne Regenbögen habe ich im Waimea Canyon und bei den Wailua Falls entdeckt!

4.Trampen

Der einfachste und wahrscheinlich spaßigste Weg, um auf der Insel herumzukommen, ist per Anhalter zu fahren. Freunde, Sonnenschein, lauter Island-Reggae, eine kühle Brise, die dir um die Nase weht & eine unschlagbare Aussicht sind garantiert!

5.Hängematten

Es gibt super viele einzigartige Locations auf Kaua’i, an denen du deine Hängematte aufspannen, und die unglaubliche Schönheit der Insel bewundern kannst. Oh, und während du das tust, solltest du dir John Cruz’s Island Style anhören!

6.Ohana

Ohana bedeutet Familie. Wenn du alleine nach Kaua’i reist, wirst du viele Freundschaften schließen, die ein Leben lang halten werden. Ich bin so unglaublich dankbar für all die tollen Menschen, die ich auf meiner Reise kennen lernen durfte!

7.Unbeschreibliche Sonnenaufgänge

Herrliche Sonnenaufänge über dem Meer sind nichts Besonderes auf Kaua’i – das kannst du dort jeden Morgen haben, wenn du willst – du musst nur früh genug aufstehen…

8.Mondaufgänge

Ja, richtig gehört: Mondaufgänge! Unglaublich schön und irgendwie surreal, habe ich Recht?

9.Frische Kokosnüsse am Strand trinken

Papa’a Bay

Die beste Erfrischung an einem heißen Sommertag in Hawai’i ist eine frische, kühle Kokosnuss, die du selbst am Strand gefunden hast – yummy!

10.Wasserfälle

Was ich wirklich sehr vermisse, sind die unglaublich imposanten Wasserfälle auf Kaua’i – Wailua Falls, Ho’opi’i Falls, Waipo’o Falls, Hanakāpī‘ai Falls – die Liste scheint schier unendlich zu sein. Selbst in den vielen Wochen, die ich auf Hawaii verbracht habe, habe ich es nicht geschafft, alle Wasserfälle zu sehen.

11.Java Kai Coffee

Definitiv der beste Kaffee auf der Insel! Ich selbst war fast jeden Tag bei Java Kai – es gibt leckere Acai-Bowls, frische Smooties, süße Kuchen und wirklich großartigen Kaffee. Mein heimlicher Favorit ist der Wired Monkey aus gefrorener Schokolade, Espresso, Banane, Kokosnuss und Reismilch.

12.Delfine und Buckelwale

Wenn du auf Kaua’i bist, solltest du unbedingt einen Bootstrip entlang der Na Pali Coast buchen. Du wirst mit Sicherheit Delfinschwärme sehen und in den Wintermonaten stehen die Chancen gut, Buckelwale mit ihrem Nachwuchs zu sichten! Hier findest du mein Video und den Artikel zu der Na Pali Coast Bootstour!

13.Frühstück mit Aussicht

Kaua’i Beach House Hostel

Frühstück auf der Dachterrasse des Kaua’i Beach House Hostels – ich glaube, dem ist nichts mehr hinzufügen.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.