Let’s Make Hierbas mit Mallorca Urban Adventures

Auf Reisen bin ich immer auf der Suche nach einzigartigen Erlebnissen abseits der üblichen Touristenmassen und lerne am liebsten Einheimische und deren Lebensweisen und Traditionen kennen – glücklicherweise bin ich bei meiner Urlaubsrecherche auf  Mallorca Urban Adventures gestoßen! Ich habe mich für die Let’s Make Hierbas – Tour entschieden, bei der ich meine eigene Flasche hierbas herstellen werde.

Hierbas ist ein typisch mallorquinischer Likör, der sich aus Anisschnaps und verschiedenen einheimischen Kräutern zusammensetzt. Gemeinsam mit nur zwei weiteren Gästen und unseren herzlichen Gastgebern Marialaura und Damià haben mein Freund und ich einen tollen Tag in den Bergen Mallorcas verbracht.

Kräuter Sammeln in Esporles

Marialaura holt uns wie vereinbart an unserem Treffpunkt, dem Café La Parada in Palma ab und wir fahren gemeinsam mit dem Bus Richtung Esporles, einem hübschen mallorquinischen Örtchen am Fuße der Bergkette Serra de Tramuntana. Auf den Feldern von Esporles machen wir uns auf die Suche nach wilden Kräutern und sammeln Fenchel, Piniennadeln und die Blätter von Oliven-, und Johannisbrotbäumen (die überraschenderweise sehr nach Schokolade schmecken!) Unterwegs essen wir noch ein paar frische Feigen direkt vom Baum  – wahnsinnig lecker! Schon die ganze Woche ist es extrem heiß und schwül auf Mallorca, aber Marialaura hat an alles gedacht und zückt ein paar Wasserflaschen und kleine Fächer aus ihrer Tasche.

Auf der Suche nach wildem Fenchel in den Feldern von Esporles.

Nachdem wir alle wilden Kräuter zusammengesammelt haben, die wir für unsere hierbas brauchen, laufen wir zu Marialaura und Damià nach Hause, um ein paar Gartenkräuter zu sammeln. Rosmarin, Salbei, Lorbeerblätter, Zitronengras, Kamille, (Zitronen-) Thymian und Orangenblätter – das ist nur eine kleine Auswahl dessen, was in den Töpfen auf ihrer wunderschönen Veranda zu finden ist.

Hierbas Tasting

Nachdem wir alle Kräuter beisammen haben, gönnen wir uns eine kleine Pause und probieren uns mit Blick auf die Serra de Tramuntana durch süße, trockene und gemischte hierbas – die gemischte Version schmeckt mir übrigens am besten. Dazu reichen uns die beiden grüne Oliven und Brotcracker mit Olivenöl, damit uns der Alkohol bei der Hitze nicht allzu schnell zu Kopf steigt. Während wir die Aussicht genießen, lauschen wir Marialauras Erzählungen über die Geschichte des traditionellen Getränks: Bereits vor langer, langer Zeit haben Mönche auf den Balearischen Inseln wilde Kräuter kultiviert und zusammen mit dem Alkohol für medizinische Zwecke genutzt.

Trockener, süßer und gemischer Kräuterlikör.

Mein ganz persönlicher Hierbas 

Jetzt sind wir an der Reihe und dürfen uns unseren eigenen hierbas mit unseren persönlichen Lieblingskräutern zusammenstellen. Ich füge Piniennadeln, Orangenblätter, Zitronenthymian, wilden Fenchel, Zitronengras und ein paar Blätter vom Johannisbrotbaum für eine leicht schokoladige Note hinzu. Leider kann ich meinen Mix nicht sofort probieren, denn der Gärprozess dauert drei bis vier Monate. An Weihnachten sollte die Flasche hierbas also trinkbereit sein und ich kann an einen wundervollen Sommertag mit tollen Menschen auf Mallorca zurückdenken!

Bevor wir die Kräuter in unsere Flaschen geben, sortieren wir sie und waschen sie in warmem Wasser ab.

Unsere strahlende Gastgeberin Marialaura.

Voilà: Meine persönliche Flasche hierbas ist fertig!

Merienda

Zum Abschluss der halbtägigen Tour servieren uns Marialaura und Damià eine typisch mallorquinische merienda –  ein leichter Snack mit Pa amb oli (geröstetes Brot, welches mit Olivenöl beträufelt, mit Salz bestreut und mit einer halbierten Tomate eingerieben wird). Obendrauf können wir das Brot nach Belieben mit leckerem Mahón-Käse, Camaiot oder Sobrasada belegen und das Ganze mit eisgekühltem Weißwein abrunden.

Best. Day. Ever.

Die Let’s Make Hierbas – Tour und unsere Gastgeber waren genial – das Ganze kam mir viel eher wie ein großartiger Tag mit guten Freunden zu Hause vor, als eine gebuchte Tour. Vielen Dank an Marialaura und Damià für diese einzigartige und sehr persönliche Erfahrung!

Falls ihr also vorhabt, in nächster Zeit nach Mallorca zu reisen, solltet ihr die beiden definitiv kennen lernen und euch von ihnen die andere, schönere Seite Mallorcas weit abseits vom Ballermann zeigen lassen. Wenn Likör nichts für euch ist, bietet Mallorca Urban Adventures auch einige andere interessante Touren an, wie beispielsweise Tapas Nächte in Palma, Paella kochen oder Wanderungen.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.